People who make the difference

ASApreneurs

Erste Schritte sicher gehen: Unterstützung eines Mikrofinanzprojekts für Frauen

Nr.: 1542 | Seminargruppe: Seminargruppe 3

Themen: Gesellschaftliche Partizipation, Nachhaltiges Wirtschaften

Berufsfeld/Studienrichtung: Betriebswirtschaftslehre, Management, nachhaltige Entwicklung, Global Studies, Betriebswirt_in

Sprache(n): Englisch

ASApreneurs steht für Qualifizierung von Führungskompetenz in Veränderungsprozessen. Mit dem Ziel einer zukunftsfähigen, gerechten und transparenten Wirtschaftsentwicklung, erkunden die Teilnehmenden Wege, Nachhaltigkeit in wirtschaftliche Prozesse zu integrieren. Parallel zu einem sechsmonatigen Nachhaltigkeitsprojekt (drei Monate in Deutschland und drei Monate im Globalen Süden) besuchen und gestalten sie mehrere Seminare und bringen ihre Erfahrungen anschließend durch eine Aktivität Globalen Lernens ins eigene Umfeld ein.

Sie haben betriebswirtschaftliche und/oder kaufmännische Kenntnisse und Erfahrungen und möchten diese in einem Mikrofinanzprojekt einbringen? Sie möchten aktiv dazu beitragen, dass Frauen, die in extremer Armut leben, auf ihrem Weg zu einem geregelten Einkommen unterstützt werden? Wenn Sie vertiefte Einblicke in die Ziele und Ergebnisse des Mikrofinanzwesens erhalten möchten, sind Sie bei diesem ASApreneurs-Projektpraktikum genau richtig. Empathiefähigkeit im Umgang mit den Kreditnehmerinnen, die oftmals weder lesen noch schreiben können, ist dabei wichtig. Dazu werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Das Projektpraktikum richtet sich ausschließlich an Bewerber_innen, die während des gesamten Zeitraums an einer Hochschule immatrikuliert sind. 

Die Stiftung Opportunity International Deutschland (OID) ist Teil des Opportunity-International-Netzwerks, das in 28 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika arbeitet. Zusammen mit insgesamt vierzig lokalen Partnern unterstützt die Organisation über elf Millionen Klient_innen mit Mikrofinanzprodukten (Mikrokredite, Mikroversicherungen, Sparkonten). Neben reinen Finanzprodukten vermittelt OID auch Kenntnisse in Unternehmensführung und Gesundheitsfürsorge. Die örtliche OID-Niederlassung in Ghana ist der Sinapi Aba Trust. Die Treuhandorganisation ist Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Mikrokreditnetzwerke und kooperiert in Ghana mit verschiedenen Mikrofinanzprogrammen sowie mit einschlägigen Ministerien und lokalen und regionalen Gesundheitszentren.  

Partnerorganisation des ghanaischen OID-Netzwerks ist die First Step Foundation (FSF), die 2012 von der deutschen Stiftung Sabab Lou gegründet wurde, um das 2009 implementierte Mikrokreditprojekt „So Memu“ weiterzuführen. In diesem Projekt werden in der Stadt Offinso Frauen beim Aufbau eines kleinen Geschäftsbetriebs unterstützt, damit sie sich langfristig ihr eigenes, regelmäßiges Einkommen sichern und einen Ausweg aus extremer Armut finden können. Sabab Lou kooperiert im Rahmen von weiteren Projekten auch mit deutschen Hochschulen wie den Universitäten Stuttgart und Hohenheim.  

Das ASApreneurs-Projektpraktikum wird im Rahmen des „So Memu“-Projekts stattfinden. Ziel wird sein, die Methoden und Arbeitsweisen von FSF zu unterstützen, auszuwerten und zu optimieren. Während der Inlandsphase werden Sie als Teilnehmende_r zunächst lernen, welche Rolle OID bei der Umsetzung von Mikrofinanzprogrammen spielt. Dabei werden Sie in die Projektplanung sowie die Konzeption und die Budgeterstellung von Mikrofinanzprojekten eingebunden. Zu Ihren Hauptaufgaben im Kölner Büro gehören Recherchearbeiten, Übersetzungen und die Aufbereitung von Informationen zu den Projekten und Partnerorganisationen sowie die Pflege des Web- und Social-Media-Auftritts von OID. Zusätzlich werden Sie einen Einblick in die Projektabrechnung gewinnen. 

In der Südphase in Ghana werden Sie als Teilnehmende_r das FSF-Team bei den Assessment-, Monitoring- und Evaluierungsprozessen unterstützen und die betriebswirtschaftlichen Aspekte des „So Memu“-Projektes kennenlernen. Sie werden die Darlehensnehmerinnen während und nach der Kreditphase betreuen und das unternehmerische Berichtswesen weiterentwickeln und optimieren. Weitere Aufgaben sind innerhalb der Kooperation mit dem Sinapi Aba Trust angedacht. 

Voraussetzung für die Teilnahme am ASA-Programm ist die aktive Beteiligung an den Seminaren und an den Projektphasen in Deutschland und in Ghana.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2016 sowie im Frühjahr 2017 statt.

Für ASApreneurs-Teilnehmende finden zusätzlich zu den ASA-Seminaren weitere ASApreneurs-Seminare im Mai 2016 und voraussichtlich im März 2017 statt. Die Projektphasen erfolgen von Mai bis Oktober 2016. 

Die erste Projektphase findet in Köln von Mai bis Juli 2016 statt. Die zweite Phase findet in Offinso von August bis Oktober 2016 statt. Bei beiden Phasen handelt es sich um Vollzeitpraktika. Für November 2016 ist eine Nachbereitungsphase in Deutschland geplant. 

Für die Praxisphase im In- und Ausland wird zwischen dem Unternehmen und dem/der ASApreneurs-Teilnehmenden ein Praktikumsentgelt vereinbart. Dabei streben wir ein Entgelt von mindestens 600 Euro brutto pro Monat für die Nordphase und mindestens 300 Euro brutto pro Monat für die Südphase an. Dafür wird kein (!) zusätzliches Stipendium für die Lebenshaltungskosten gezahlt. Die Reise- und Versicherungskosten werden wie bei allen anderen ASA-Teilnehmenden anteilig übernommen.

Dauer Projektpraktikum: 6 Monate

Land/Region: Ghana/Afrika südlich der Sahara

In Zusammenarbeit mit: Opportunity International Deutschland (OID), Sinapi Aba Trust, First Step Foundation (FSF)

Projekt zur Bewerbung vormerken

Sie haben noch kein Projekt auf Ihrem Merkzettel